Mögliche Berufsfelder

Für KaVoMa-Absolvent*innen sind folgende Berufsfelder interessant: Katastrophenvorsorge, -bewältigung und -nachsorge auf nationaler und internationaler Ebene.

Im nationalen und internationalen Kontext sind die für die Vorsorge und das Management von Katastrophen zuständigen Behörden und Hilfsorganisationen zu nennen. Weitere Berufsfelder sind das Versicherungs- und Beratungswesen. Auch spielt die Frage der Katastrophenvorsorge und des Katastrophenmanagements im Gesundheitsweisen und in der Bildung (Schulen, Erwachsenenbildung) verstärkt eine Rolle. Daneben bieten Hochschulen und Forschungseinrichtungen eine Tätigkeit in Forschung und Lehre.

Berufsgruppen_bis16JHG
© KaVoMa

Beispiele aktueller und potentieller Arbeitgeber*innen

Für KaVoMa-Absolvent*innen sind folgende Berufsfelder interessant: Katastrophenvorsorge, -bewältigung und -nachsorge und Katastrophenmanagement auf nationaler und internationaler Ebene.

Colourbox_Santhosh Kumar.jpg
© Colourbox.de / Santhosh Kumar

Berufliche Netzwerke und Kooperation des Studiengangs

Die Dozierenden, Studierenden und Alumni des Studiengangs KaVoMa bilden einen Kreis von Fach- und Führungskräften, die in den unterschiedlichsten Bereichen der Katastrophenvorsorge und des Katastrophenmanagements tätig sind. Dadurch entsteht ein Kompetenz-Netzwerk, welches auf verschiedene Weise im eigenen Berufsleben hilfreiche Impulse geben kann.

14. JHG_Jahrgangsfoto.jpg
© EC - Audiovisual Service

Stimmen von Studierenden, Alumni und Dozierenden

Wir haben unsere aktuellen Studierende, Alumni und Dozierenden gefragt:

  • Warum haben Sie sich für ein KaVoMa-Studium entschieden?
  • Welche Kompetenzen haben Sie im KaVoMa-Studium erworben, die sich jetzt in Ihrer beruflichen Tätigkeit einsetzen?
  • Was ist Ihre Motivation als Dozierende*r im Masterstudiengang KaVoMa tätig zu sein?

2006

gestartet

450

Studierende

36

Dozierende

Wird geladen