One Two
Sehen Sie hier ein Kurzvideo über KaVoMa

Uni Bonn TV

Stellenausschreibungen

Aktuelle Stellenangebote werden intern an KaVoMa-Studierende und -Alumni  geschickt. Hinweis für Arbeitgeber und Interessierte siehe Stellenangebote.


 
Sie sind hier: Startseite Studiengang Jubiläumsfeier - 10 Jahre KaVoMa

Jubiläumsfeier - 10 Jahre KaVoMa

 

KaVoMa feiert sein 10-jähriges Bestehen

11. Dezember 2015

 

Zum Wintersemester 2015/2016 hat der 10. KaVoMa-Jahrgang sein Studium aufgenommen. Grund genug, das Bestehen des Studiengangs zu feiern, das bisher Erreichte zu würdigen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. 

KAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_25_web.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Möglich wurde diese feierliche Reflektion mithilfe einer Reihe von Beitragenden, die das inhaltliche Programm ausgefüllt haben (hier der Link zum Programm download). Im historischen Hörsaal des „Geozentrums“ der Universität begrüßte     Prof. Dr.KAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_15_web.jpg Andreas Zimmer, Prorektor für Forschung und Innovation der Universität Bonn (s. Bild), die Gäste und unterstrich die Bedeutung des Studiengangs KaVoMa für die Universität Bonn vor dem Hintergrund der bisherigen und künftigen Entwicklung der wissenschaftlichen Weiterbildung an der Universität. Auch Reinhard Limbach, Bürgermeister der Bundesstadt Bonn, zeigte sich erfreut über das Bestehen des Studiengangs – nicht nur in Krisenzeiten, sondern auch mit Blick auf Bonn als Standort für zukunftsweisende Lehre und Forschung, z. B. in Kooperation mit Partnern wie dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) oder der United Nations University (UNU). Christoph Unger, Präsident des BBK, griff diesen Faden auf und betonte die Bedeutung, die er dem Studiengang von Beginn an und auch künftig als Kooperationspartner zumisst. Prof. Lothar Schrott schließlich, Leiter des Studiengangs, dankte seinen Vorrednern und unterstrich das generalstisch-pluralistische Konzept mit starker interdisziplinärer Ausrichtung als Grundlage für den Erfolg. Er dankte auch den Dozentinnen und Dozenten des Studiengangs und den Studierenden und Alumni, die gemeinsam das Curriculum mit Leben erfüllen bzw. erfüllt haben und durch ihr Engagement ebenfalls ganz entscheidend zum Erfolg beitragen.

KAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_24_web.jpgEin wissenschaftlicher Höhepunkt der Feier war sicherlich der Keynote-Vortrag von David Alexander (im Bild rechts, zusammen mit Prof. Schrott), Professor am University College London, Institute for Risk and Disaster Reduction (https://www.ucl.ac.uk/rdr/people/david-alexander). In seinem Vortrag resümierte und diskutierte Prof. Alexander verschiedene Konzepte, u.a. Vulnerabilität und Resilienz, und deren Verankerung sowie ihr möglicher Nutzen für die Katastrophenvorsorge und das Katastrophenmanagement. Auch stellte er seine Gedanken zur strukturellen und inhaltlichen Gestaltung der akademischen Ausbildung im Themenfeld DRR dar.  

Im Anschluss folgte die feierliche Verleihung der Schmuckurkunden an Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs. Da KaVoMa berufsbegleitend studiert wird und die Studierenden aus dem ganzen Bundesgebiet (z. T. auch aus dem deutschsprachigen Ausland) kommen, gibt es nicht viele Möglichkeiten, ihnen die Urkunde persönlich zu überreichen.KAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_34_web.jpg

Das alljährliche Alumni-und Studierenden-Treffen ist eine solche Möglichkeit, was in diesem Jahr mit der Jubiläumsfeier verbunden wurde. Die Überreichung der Urkunden übernahmen Christoph Unger (Bild rechts) und Prof. Schrott, die ihrer Aufgabe mit sichtlicher Freude nachkamen. Für die Absolventinnen und Absolventen, die von der Überreichung zuvor nichts wussten, überwog nachKAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_39_web.jpg dem ersten Überraschungsmoment ebenfalls die Freude über die Verleihung.

Die anschließenden Ehrungen, durchgeführt von Benedict Gross (s. Bild unten) seitens der Alumni, rückte nun die Anfänge und das beständige Engagement verschiedener Personen in den Fokus, ohne die es den Studiengang nicht geben würde. Dietrich Läpke, u.a. ehemaliger Leiter der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des BBK wurde seinerKAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_41_web.jpg Vordenkerrolle gewahr, als er vor ca. 15 Jahren in ersten Gesprächen mit der Universität Bonn die Idee zu diesem Studiengang entwickelte. Seitens des BBK war es Christoph Unger, der die Bemühungen unterstützte, sich als Präsident des BBK hinter den Studiengang stellte und eine Kooperation mit der Universität Bonn ermöglichte. Seitens der Universität Bonn (Geographisches Institut) war es damals Prof. Thomas Glade, der die Idee aufgriff, entwickelte und als erster Leiter des Studiengangs agierte (http://geomorph.univie.ac.at/team/leitung/thomas-glade/). Ganz besonderen Dank richtete Benedict Gross an Prof. Richard Dikau, der seitens der Universität gemeinsam mit Prof. Glade die Vision eines  generalistischen, sektorübergreifenden Studiengangs zur Realität werden ließ und nach der Berufung von Prof. Glade an die Universität Wien den Studiengang bis letztes Jahr geleitet und weiterentwickelt hat (http://www.geomorphology.uni-bonn.de/persons/dikau). Benedict Gross stellte auf lockere, aber auch feierliche und wertschätzende Art und Weise seine Laudationes vor. Er würdigte schließlich noch weitere Personen, die aus seiner Sicht zu nennen sind: von Beginn des Studiengangs an Frau Müller-Geiger und Holger Voß (Prüfungsbüro) und seit Ende 2010 Dr. Gabriele Hufschmidt, die als wissenschaftliche Koordinatorin das KaVoMa-Team verstärkt. Auch ohne die studentischen Hilfskräfte, die den Studiengang über die Jahre hinweg begleitet haben, wäre die Durchführung nicht möglich gewesen.

Der Abschluss des inhaltlichen Programms bildete eine Podiumsdiskussion mit Vertretern verschiedener Studiengänge aus dem Themenbereich (siehe link Programm). Geleitet wurde die Diskussion von Prof. Johann Stötter (Bildmitte), Universität InnsbruckKAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_57_web.jpg (http://www.uibk.ac.at/geographie/index.html.de). Fragen zur Differenzierung und Profilbildung, zu aktuellen und künftigen Herausforderungen an Hochschulen generell, und natürlich auch speziell an die Studiengänge, wurden diskutiert. Dabei wurde deutlich, dass die Profilbildung bei allen Studiengängen bereits erfolgt und in den meisten Fällen etabliert ist, sodass es spezifische Unterschiede in Zielsetzung und Zielgruppe gibt. Gleichzeitig gibt es Anknüpfungspunkte und es stellen sich ihnen dieselben oder sehr ähnliche Fragestellungen, die sie in der Gestaltung und künftigen Entwicklung beachten müssen.

KAVOMA Jubiläumsfeier_11.12.15_81_web.jpg

Nach diesem konstruktiven Gedankenaustausch empfingen KaVoMa-Dozent Dr. Leo Paus und Band die Gäste im Foyer des „Geozentrums“ mit schwungvollem Jazz, der hervorragend zum gereichten Buffet und den Erfrischungsgetränken passte. Der Abend klang mit angeregten Gesprächen, freundschaftlichen Wiedersehen und neuen Begegnungen recht spät aus.

Seitens des KaVoMa-Teams der Universität Bonn freuen wir uns sehr über die kollegiale und schöne Atmosphäre, und möchten unseren Gästen nochmals sehr für ihr Kommen und ihr (teilweise langjähriges) Engagement danken!

 

Alle Bildrechte liegen bei der Universität Bonn, Masterstudiengang KaVoMa, Fotografin: Sabrina Walker

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge