KaVoMa at COP23-Event - Climate Change Adaptation and Disaster Risk Management: What do we miss?

On November 7th 2017, Prof. Lothar Schrott, Acting Director of the Department of Geography and Head of the Master Programme „Disaster Management and Risk Governance“ (KaVoMa), moderated a panel discussion on “Climate Change Adaptation and Disaster Risk Management”. The panel was hosted by the ICLEI Cities and Regions Pavilion during the COP 23 in Bonn.

"Lebenslanges Lernen": KaVoMa-Beitrag in der Zeitschrift Feuerwehr.NRW

Bildung ist Katastrophenvorsorge (Hufschmidt und Dikau, 2013; Mitschke, 2017). Dieser knappe Satz bringt die grundlegende Bedeutung von Bildung für die Reduzierung von Risiken auf den Punkt. „Katastrophenvorsorge“ meint dabei alle Maßnahmen der Vorbeugung von und Vorbereitung auf Gefahrenlagen, die ein (sehr) großes Schadensausmaß verursachen können. Katastrophenvorsorge ist eng mit der Phase der „Bewältigung“ verzahnt: Denn die Bewältigung von Notfällen profitiert von einer guten Vorsorge. Dies ist umso wichtiger, je knapper die
Ressourcen für die Bewältigung sind.

Führungskräfte für die Krise - Katastrophen-Experten an der Universität Bonn

Die Universität Bonn bildet Experten in Katastrophenvorsorge und -management aus. Sie werden besonders gebraucht, wenn viele verschiedene Bereiche des öffentlichen Lebens betroffen sind.

Atlas der Verwundbarkeit und Resilienz veröffentlicht

Um den Wissensaustausch im Themenfeld Verwundbarkeit und Resilienz zu fördern, haben wir den Atlas VR entwickelt. Der Atlas VR bietet einen Überblick über verschiedene Aspekte von Verwundbarkeit/Vulnerabilität und Resilienz, die im Bereich Bevölkerungsschutz, Katastrophen- und Zivilschutz, aber auch Katastrophenvorsorge und -management relevant sind.

Interview mit KaVoMa-Dozent Prof. Dr. Clemens Simmer zu Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen „Im schlimmsten Fall zehn Minuten im Voraus“
Meteorologen können sehen, ob sich Unwetter verstärken oder abschwächen, sagt Clemens Simmer, Professor für Experimentelle Meteorologie an der Uni Bonn. Die darauf basierenden Vorhersagen können aber unter Umständen dann nur sehr kurzfristig herausgegeben werden.

"Im Notfall kompetent handeln" (Beitrag im Magazin "forsch" der Universität Bonn)

Immer wieder entziehen sich Natur und Technik der Kontrolle des Menschen – oft mit katastrophalen Folgen. Wie kann man vorbeugen, was aus vergangenen Unglücken lernen? Und wie reagiert man auf eine Schadenslage schnell und passend? Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Katastrophenvorsorge und -management“ (KaVoMa) entstand vor zehn Jahren als Kooperation zwischen der Universität Bonn und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Wird geladen